Einzelpublikationen

Die nachstehenden Aufsätze und Essays habe ich seit Beginn der Projektarbeit veröffentlicht. Ihre Gedanken und Formulierungen fließen mit in die Gesamtdarstellung ein. Nach und nach werde ich diese früheren Varianten und Ansätze hier online stellen.

Spiel & Film: Prinzip Weltenbau. Digitale Spiele & Film – Konkurrenz, Kooperation, Komplementarität. In: FILM-DIENST 10/09, 7. Mai 2009, S. 6-10.

Digitale Lektionen: Medien(r)evolution in Film und Kino. In: FILM-DIENST 02/09, 15. Januar 2009, S. 6-9.

Thesen zu einer Theorie der Transmedialität. In: Gundolf S. Freyermuth (Gastherausgeber): Intermedialität // Transmedialität, FIGURATIONEN 02/07, herausgegeben von Barbara Naumann, Köln: Böhlau, S. 104-177; erschienen März 2008.

Cinema Revisited. Vor und nach dem Kino: Audiovisualität in der Neuzeit. In: Daniela Kloock (Hrsg), Zukunft Kino – The End of the Reel World, Marburg: Schüren 2007, S. 15-40.

Menschen [Maschinen / Medien] Bilder. Digitale Menschenbilder im medienhistorischen Kontext. In: Mike Große-Loheide, Norbert Neuss (Hrsg.), Körper, Kult, Medien. Buchpublikation zum GMK-Forum 2006 in Dresden, Bielefeld (GMK) 2007, S. 12-35.

Internetbasierte Kommunikation und die Auswirkungen auf die soziale Kommunikation. In: Peter Schlobinski (Hrsg.), Von hdl bis cul8r. Sprache und Kommunikation in den Neuen Medien, DudenVerlag: Mannheim et al., 2006, S. 9-25.

Der Große Kommunikator. Soziale Konsequenzen von media merging und Transmedialisierung. In: Jens Runkehl, Peter Schlobinski und Torsten Siever (Hrsg.),Websprache.net. Sprache und Kommunikation im Internet, Verlag de Gruyter: Berlin / New York, Sommer 2005, S. 41-71.

Designermutanten & Echtzeitmigranten. Mit der Digitalisierung eskaliert der Prozess neuzeitlicher Individuierung zur Utopie des virtuellen Menschen. In: Rudolf Maresch / Florian Rötzer (Hrsg.), Renaissance der Utopie. Zukunftsfiguren des 21. Jahrhunderts, Edition Suhrkamp: Frankfurt am Main, 2004, S. 65-91.

Augmentierte Realitäten. Auszug aus: Kommunikette 2.0. (Über die kommunikationspraktischen Konsequenzen der Digitalisierung). 136 Seiten. Verlag Heinz Heise. Hannover 2002, S. 125-128.

Der Tod des Tonfilms – Revisited. In: WELTWUNDER DER KINEMATOGRAPHIE, Beiträge zu einer Kulturgeschichte der Filmtechnik. Aufstieg und Untergang des Tonfilms / Die Zukunft des Kinos: 24p?, hrsg. von Joachim Polzer, Potsdam: Polzer, 2001, S. 17-33.

Von A nach D. Zwischen Hype und Utopie: Am Horizont der Digitalisierung von Kunst und Unterhaltung lockt das Holodeck. In: Rudolf Maresch / Florian Rötzer (Hrsg.), Cyberhypes, Edition Suhrkamp: Frankfurt am Main 2001, S. 213-232.

Synthetische Realitäten / Synthetic Realities. In: Wolfgang Jacobsen, Hans Helmut Prinzler, Werner Sudendorf (Hrsg.), Filmmuseum Berlin, Nicolaische Verlagsbuchhandlung: Berlin 2000, S. 315-382.

Cyberfiktion & Gesamtdatenwerk. Über die Adaptation der Künste an ihre Digitalisierung. In: Winfried Menninghaus und Klaus R. Scherpe (Hrsg.), Literaturwissenschaft und politische Kultur. Eberhardt Lämmert zum 75. Geburtstag, J.B. Metzler: Stuttgart und Weimar 1999, S. 197-205.